admin

Wichtig: Unterrichtsausfall ab 14.03.2020!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie Sie vermutlich schon den Medien entnommen haben, werden in ganz Schleswig-Holstein die Osterferien um zwei Wochen verlängert/vorverlegt, um präventiv gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vorzugehen bzw. dessen Verbreitung zu verlangsamen.

Von diesem Beschluss ist auch der Unterricht an unserer Musikschule betroffen, der mit dem morgigen Tag (Samstag, 14.03.2020) komplett eingestellt wird. Dies bedauern wir auf der einen Seite sehr, auf der anderen Seite verstehen wir diese Regelung als eine Maßnahme zum Schutz der Schwächsten der Gesellschaft.

Zum heutigen Zeitpunkt ist es wahrscheinlich, dass die in den nächsten zwei Wochen ausfallenden Stunden nicht nachgegeben werden können. Daher möchten wir von §4.2 unserer Gebührenordnung Gebrauch machen, der einen Ausfall von bis zu vier Terminen pro Schulhalbjahr möglich macht –was übrigens in dieser Form einmalig in der Geschichte unserer Musikschule ist.

Mit diesem Vorgehen möchten wir vermeiden, dass unsere Honorarkräfte kurzfristig und unverschuldet in finanzielle Schwierigkeiten geraten, zumal diese derzeit auch massive Verdienstausfälle durch abgesagte Konzerte etc. zu verkraften haben. Wir hoffen, dass wir den Unterricht am 20.04.2020 wieder aufnehmen können.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis und Ihre Solidarität.

Vor allem aber: Bitte bleiben Sie gesund!

Henning Meyn, 1. Vorsitzender                  Lorenz Jensen, Musikschulleiter

 

 

Musikalische Helden

2015 unter dem Dach der Musikschule gegründet hat sich das Symphonische Blasorchester OP[ku] unter der Leitung von Ralf Hagens so schnell einen Namen gemacht, dass die Sitzplätze im DBG in den letzten Jahren kaum noch ausreichten.

Am Sonntag, den 16. Februar um 17.00 Uhr ist es wieder soweit: Beim diesjährigen Jahreskonzert unter dem Motto „Musikalische Helden“ präsentiert  das Projekt-Orchester abwechslungsreiche Stücke aus Film und Musical. Ergänzt wird das kurzweilige Programm der 55 Musiker aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg durch Tanzeinlagen von Mitwirkenden der Hamburger „Gabriell School for Irish Dance“.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, wie in den Vorjahren freuen sich die Musiker über Spenden, die eine Fortsetzung des Projekts ermöglichen.

 

Eine Runde weiter…

sind beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ gleich drei Schüler unserer Musikschule gekommen. Sie haben einen ersten Preis erhalten und sind zum Landeswettbewerb Mitte März in Lübeck weitergeleitet worden. Wir gratulieren herzlich den PreisträgerInnen und ihren Lehrkräften:

Vanessa Rudolph (Violine), die im Streicher-Ensemble zusammen mit Alexander Hamborg antrat (Lehrer: Falko Jentsch)

 

 

 

Alexander Hatje (Klavier, Lehrerin: Anna Milewska)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und Jannis Gragert (Klavier, Lehrerin: Ritsuko Riedl)

 

 

 

 

Diese und andere Preisträger stellen Ausschnitte ihres Wettbewerb-Programmes außerdem am 09.02.2020  in der Drostei Pinneberg vor. Nähere Informationen gerne unter 04106-81428.

Fröhliche Weihnacht überall!

 

 

 

 

 

 

 

Mit einigen Eindrücken von unseren Weihnachtskonzerten wünschen wir fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt!

 

Quelle: Quickborner Tageblatt

„The Greenhorns“ + „Chorus Mind“ = Adventskonzert am 13.12.2019

Immer offen für neue Ideen: Unsere Bigband „The Greenhorns“ wird am Freitag, den 13. Dezember gemeinsam mit dem Norderstedter Pop- und Gospelchor „Chorus Mind“  in der Katholischen Kirche St. Marien, Kurzer Kamp 2 in Quickborn ein Adventskonzert geben.

Chorus Mind, unter der Leitung von Martin Ziemsky, besteht aus etwa 50 Sängern. Die Greenhorns unter der Leitung von Frank-Peter Könen werden mit etwa 20 Musikern aufspielen – und so werden rund 70 Musikanten alles für einen klanggewaltigen adventlichen Freitagabend geben. Bei diesem Gemeinschaftswerk werden beide Ensembles nur vier eigene Titel spielen und den Rest des gut zweistündigen Programms mit neuen, gemeinsamen Stücken füllen.

Beginn des Konzerts ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Musiker freuen sich aber über Spenden.

Nussknacker und Mausekönig am 1. Advent

Am 1. Advent (1.12.2019) um 17.00 Uhr ist es im Artur-Grenz-Saal wieder soweit: Das traditionelle Adventskonzert steht an. In diesem Jahr wird das musikalische Weihnachtsmärchen „Nussknacker und Mauskönig“ nach E.T.A. Hoffmann über die Bühne gehen und zwar in der Version von Carl Reinecke (1824-1910).  Dieser verfasste eine Musik zu dem Märchen für vierhändiges Klavier, welche von Lorenz Jensen für Orchester bearbeitet wurde. Die Geschichte um den Weihnachtsabend mit den Kindern Fritz und Marie, den Schlachten zwischen dem Nussknacker und dem Mausekönig wird von dem renommierten Schauspieler und Sprecher Henning Westphal gelesen. Vorher wird das Fagottkonzert „La Notte“ von Torsten Bührmann interpretiert.  Es spielt das Orchester der Musikschule unter Leitung von Lorenz Jensen.

Der Eintritt für dieses Familienkonzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Jugend musiziert: Vier-Länder-Konzert in Quickborn – Bundespreisträger des Nordens stellen sich vor

 

Am Samstag, 2. November, kommt es ab 16.00 Uhr im Quickborner Artur-Grenz-Saal zu einem musikalischen Gipfeltreffen der Sonderklasse. Im Vier-Länder-Konzert stellen sich junge Künstler aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern vor. Sie alle sind Preisträger des Bundeswettbewerbs “Jugend musiziert“ und präsentieren Ausschnitte ihres Wettbewerbsprogramms. Zu hören sein werden Werke von Mozart, Brahms, Tschaikowski, Vivaldi, Bernstein, Schostakowitsch und anderen.

NDR Kultur schneidet das Vier-Länder-Konzert mit und wird die Beiträge zeitversetzt ausstrahlen.

Es treten auf:

Jannis Demmig beim Bundeswettbewerb 2018

 

aus Schleswig-Holstein: Jannis Demmig (Percussion, Schüler unserer Musikschule), Klara Bonietzki (Violine, Lübeck).

aus Niedersachsen: Hannah van Do (Gesang Pop) und Oskar Meier (Violoncello)

aus Mecklenburg-Vorpommern: das Gesangsduo Floriane Werner und Elisabeth Schneider

sowie Emmanuel Walter und Pepe Falkenberg (Duo Trompete und Klavier)

Aus Hamburg kommen Aila Katalin Krohn (Violine) und Lucy Strüfing (Piano Solo)

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Jazz auf dem Hühnerhof

 

Zu einem ganz besonderen Konzert laden die Bigband der Musikschule, die Greenhorns und der Hof Meyn am 31.08. 2019 ein. Alles weitere ist dem wunderbaren Plakat zu entnehmen!

Zauberhafte neue Termine

 

Die Musikzauber-Samstagnachmittage von Julia Timm werden mit wunderbaren Themen im neuen Schuljahr fortgesetzt. Diese finden wie gehabt von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr in den Musikschulräumen der Goetheschule, Goethestr. 52, rechter Eingang statt. Die Aufführung für die Eltern beginnt um 17.30 Uhr.

Anmeldung per Telefon unter 04106-81428 oder per E-Mail an info@musikschule-quickborn.de. Der Kostenbeitrag beträgt 12 €.

Frau Timm gab uns noch folgende Hinweise:

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Trinkflasche sowie eine Kleinigkeit zu essen mit, auch wären Hausschuhe praktisch. Wer möchte, kann auch verkleidet kommen.

Wir wünschen viel Spaß beim Musikzauber!

 

Schülerkonzert zum Tag der Musik am 14.06.19

 

Unter dem Motto „Musik machen – Haltung zeigen“ – „Zusammenhalt. Europa. Vielfalt.“ findet bundesweit der diesjährige Tag der Musik statt. Wie in den Jahren zuvor beteiligt sich die Musikschule der Stadt Quickborn daran mit einem Schülerkonzert mit vielen spannenden Beiträgen.

Bei diesem Konzert treten zahlreiche Gesangs- und Instrumentalsolisten sowie verschiedene Ensembles auf. So werden ein Trompeten-Ensemble, das Percussions-Ensemble „Drum Experience 2.0“ und das Orchester u.a.Stücke präsentieren, die auch auf die diesjährige Reise in die Partnerstadt Boxholm/Schweden mitgenommen wurden. Der Bogen der Beiträge spannt sich von barocken Klängen über Filmmusik und Musical bis hin zu aktueller Popmusik. Darüber hinaus hat das Publikum die Gelegenheit, die diesjährigen Preisträger  von „Jugend musiziert“ zu erleben.

Das Konzert findet am Freitag, den 14.06.19.im Artur-Grenz-Saal, Am Freibad 7 statt und beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Archive